top of page
  • AutorenbildMichele Neuland

Minimal Viable Communities (MVCs)


Minimal Viable Communities (MVCs) sind Gruppen von Menschen, die sich um eine gemeinsame Sache oder ein gemeinsames Ziel versammeln, um eine Community zu bilden, die groß genug ist, um Unterstützung und Zusammenarbeit zu bieten, aber klein genug, um schnell und agil zu sein.

Der Begriff "Minimal Viable Community" wurde erstmals von Chelsea Troy geprägt, um das Konzept der minimalen, aber dennoch funktionsfähigen Gruppen zu beschreiben, die sich auf ein gemeinsames Ziel konzentrieren. Eine MVC kann aus so wenig wie drei Personen bestehen, die gemeinsam an einer Sache arbeiten, die für sie von Bedeutung ist.

MVCs sind besonders für agile Organisationen und kleine Gruppen von Menschen geeignet, die schnell Fortschritte erzielen und sich an veränderte Umstände anpassen müssen. Sie bieten eine effektive Möglichkeit, Unterstützung und Ressourcen für ein Projekt zu mobilisieren und gleichzeitig flexibel zu bleiben, um sich an neue Herausforderungen anzupassen.

Ein wichtiges Merkmal von MVCs ist ihre Fähigkeit, schnell und agil zu handeln, indem sie sich auf das Wesentliche konzentrieren und unnötige Bürokratie und Komplexität vermeiden. Dies ermöglicht es ihnen, schnell auf Änderungen oder neue Gelegenheiten zu reagieren und ihr Ziel effektiv zu verfolgen. Wie erstellt man MVCs? Die Erstellung einer Minimal Viable Community (MVC) erfordert einige Schritte:

  1. Identifizieren Sie das gemeinsame Ziel oder die gemeinsame Sache, die die Community zusammenbringen wird. Es ist wichtig, dass das Ziel oder die Sache klar definiert und spezifisch genug ist, um eine gemeinsame Vision zu schaffen.

  2. Finden Sie potenzielle Mitglieder, die sich für das Ziel oder die Sache interessieren. Sie können Ihre persönlichen Netzwerke nutzen, um Gleichgesinnte zu finden, Online-Communities durchsuchen oder Veranstaltungen besuchen, die sich auf das Thema beziehen.

  3. Legen Sie fest, welche Rollen und Verantwortlichkeiten in der Community benötigt werden. Dies kann von der Organisation von Meetings und Events bis hin zur Verwaltung von Social-Media-Kanälen und der Aufteilung von Aufgaben im Rahmen des gemeinsamen Projekts reichen.

  4. Legen Sie die Kommunikationskanäle fest, die die Mitglieder nutzen werden, um miteinander zu kommunizieren und Informationen auszutauschen. Dies kann von E-Mail-Listen und Chat-Gruppen bis hin zu Social-Media-Plattformen und Online-Tools zur Zusammenarbeit reichen.

  5. Beginnen Sie mit einer kleinen Gruppe von Mitgliedern und arbeiten Sie gemeinsam am Ziel oder der Sache. Stellen Sie sicher, dass die Mitglieder regelmäßig miteinander kommunizieren und sich gegenseitig unterstützen, um das gemeinsame Ziel zu erreichen.

  6. Überprüfen Sie regelmäßig den Fortschritt und passen Sie die Strategie und die Aktivitäten der Community an, um sicherzustellen, dass sie auf dem richtigen Weg sind und dass die Mitglieder engagiert und motiviert bleiben.

Eine erfolgreiche MVC erfordert ein hohes Maß an Engagement und Zusammenarbeit von allen Mitgliedern. Es ist wichtig, dass jedes Mitglied eine klare Rolle und Verantwortlichkeit hat und dass es eine offene Kommunikation und Zusammenarbeit gibt, um das gemeinsame Ziel zu erreichen. Welchen Vorteil bieten MVCs für agile Organisationen? MVCs bieten agile Organisationen mehrere Vorteile:

  1. Schnellere Innovation: MVCs bieten eine agile, iterative und flexible Methode, um neue Ideen und Produkte schnell zu testen und zu validieren. Durch die Zusammenarbeit in kleinen, fokussierten Gruppen können agile Organisationen schnell Feedback sammeln und ihre Produkte und Dienstleistungen kontinuierlich verbessern.

  2. Effektive Zusammenarbeit: MVCs fördern eine enge Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen den Mitgliedern. Dies ermöglicht es den Mitgliedern, schnell und effektiv zusammenzuarbeiten und Probleme zu lösen, die während des Projekts auftreten können.

  3. Fokussierte Ressourcen: MVCs ermöglichen es agilen Organisationen, ihre begrenzten Ressourcen auf eine klare, fokussierte Aufgabe zu konzentrieren. Dies ermöglicht es ihnen, schnell und effektiv zu handeln und die Ergebnisse zu liefern, die für ihre Kunden und Stakeholder am wichtigsten sind.

  4. Engagiertere Mitarbeitende: MVCs bieten den Mitarbeitenden eine Möglichkeit, an Projekten zu arbeiten, die für sie von Bedeutung sind. Durch die Zusammenarbeit in einer Community können Mitarbeitende engagierter und motivierter sein und sich stärker mit den Zielen der Organisation identifizieren.

  5. Bessere Kundenorientierung: MVCs fördern eine enge Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedern und den Kunden. Dadurch können agilen Organisationen schnell Feedback von ihren Kunden erhalten und sicherstellen, dass ihre Produkte und Dienstleistungen den Anforderungen der Kunden entsprechen.

Zusammenfassend bieten MVCs für agile Organisationen eine Methode, um schnell Innovationen zu fördern, Ressourcen zu fokussieren, effektive Zusammenarbeit zu fördern und Mitarbeiter zu engagieren. Dies hilft ihnen, sich schnell an sich ändernde Bedingungen anzupassen und ihre Kundenorientierung zu verbessern.



Wie sieht ein typischer MVC Canvas aus? Ein MVC Canvas ist eine Methode, um eine Minimal Viable Community (MVC) zu planen und zu strukturieren. Es ist ein visuelles Tool, das auf einem Poster oder einer Whiteboard-Oberfläche verwendet wird und aus verschiedenen Abschnitten besteht, die die wichtigsten Elemente der MVC darstellen. Hier sind die verschiedenen Abschnitte des MVC Canvas:

  1. Zielsetzung: In diesem Abschnitt wird das Ziel der Community definiert. Es sollte spezifisch und messbar sein, um sicherzustellen, dass die Community auf das gemeinsame Ziel ausgerichtet ist.

  2. Mitglieder: Hier werden die verschiedenen Mitglieder der Community aufgelistet, einschließlich ihrer Rollen und Verantwortlichkeiten. Es ist wichtig sicherzustellen, dass die richtigen Leute an Bord sind, um das Ziel der Community zu erreichen.

  3. Aktivitäten: In diesem Abschnitt werden die verschiedenen Aktivitäten aufgelistet, die von der Community durchgeführt werden, um das gemeinsame Ziel zu erreichen. Dies umfasst möglicherweise auch Veranstaltungen, Meetings oder andere gemeinsame Aktivitäten.

  4. Ressourcen: Hier werden die verschiedenen Ressourcen aufgelistet, die von der Community benötigt werden, um ihre Aktivitäten durchzuführen. Dazu können finanzielle, technologische oder personelle Ressourcen gehören.

  5. Kommunikation: In diesem Abschnitt werden die verschiedenen Kommunikationskanäle aufgelistet, die von der Community verwendet werden, um sich zu vernetzen und Informationen auszutauschen. Dazu können soziale Medien, E-Mail-Listen oder Chat-Gruppen gehören.

  6. Fortschritt: Hier werden die verschiedenen Messungen aufgelistet, die von der Community verwendet werden, um den Fortschritt zu verfolgen und sicherzustellen, dass das Ziel erreicht wird. Dazu können Kennzahlen wie die Anzahl der Mitglieder, die erreichten Meilensteine oder die Zufriedenheit der Mitglieder gehören.

Indem sie diese verschiedenen Elemente des MVC Canvas zusammenführen, können Teams und Organisationen eine klare Struktur für ihre Community schaffen und sicherstellen, dass alle Mitglieder auf das gemeinsame Ziel ausgerichtet sind. Der MVC Canvas kann auch dazu beitragen, die Kommunikation und Zusammenarbeit innerhalb der Community zu fördern und sicherzustellen, dass die Ressourcen der Organisation effektiv eingesetzt werden.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page